Montag, 6. August 2012

Es ist 1:10 und ich vermisse dich so unbeschreiblich sehr. Ich vermisse alles an dir. Ich vermisse dein supersüßes Grinsen, ich vermisse deinen Geruch, ich vermisse deine Umarmungen, deine Küsse. Ich vermisse es wie du sagst, das du mich so gerne anschaust, wenn ich dich frage wieso du mich so anguckst. Ich vermisse es, wie du fest meine Hand drückst und mir dabei tief in die Augen schaust. Ich vermisse es wie du mir Komplimente machst. Ich vermisse es neben dir zu liegen, und dich einfach nur anzuschauen. Ich vermisse es neben dir zu schlafen. Ich vermisse deine Nähe. Ich vermisse es wie du deine Gesicht an meins schmiegst, so das ich dein kaltes Septum zu spüren bekomme. Ich vermisse deine Erzählungen. Ich vermisse es auf deinem Schoß zu sitzen. Ich vermisse dich. Jan, ich vermisse dich so. Weißt du noch, wo wir uns kennen gelernt haben? Weißt du noch, wo du jeden Morgen vor der Schule zu meiner Schule kamst? Wie ich immer zu spät kam, und deshalb nachsitzen musste? Aber es war mir egal, du warst es mir wert. Weißt du noch, wo wir im total verregneten Park spazieren gegangen sind? Weißt du noch, wie wir auf die Toliette gegangen sind, weil es zu kalt war? Weißt du noch unser erster Kuss? Weißt du noch, morgens im Mc Donalds? Weißt du noch, wo ich völlig betrunken war? Weißt du noch, das Erste und Letzte mal als ich bei dir war? Weißt du noch, wie ich geschlafen habe, und gar nicht mehr weg wollte? Weißt du noch, wo du mich stolz deinen Besten Freunden vorgestellt hast? Weißt du noch, unsere stundenlange Telefonate? Weißt du noch, das Bahnfahren? Weißt du noch, wie süß eifersüchtig du immer warst? Weißt du noch, wie verliebt wir waren? Weißt du noch, als du mir das erste Mal geschrieben hast, das du mich liebst? Weißt du noch das erste Mal wo du es mir gesagt hast? Weißt du noch, wo alles perfekt war?

Du hast mich nie geliebt, Jan. Nie. Und ich hoffe sie bricht dein Herz. Ich hoffe sie bricht es, wie du meins gebrochen hast. 

Kommentare: